Scoop.it im Unterricht

Scoop.it ist ein sogenanntes Kuratierwerkzeug. Kuratieren heisst "auswählen und sortieren". Mit Scoop.it kann man für die Schüler leicht Artikel und Webseiten zu speziellen Themen kuratieren, und man kann die Schüler diese Artikel kommentieren lassen. Scoop.it eignet sich in erster Linie für die Verwendung innerhalb der monologischen und der dialogischen Unterrichtsform.

Scoop.it im Unterricht

Innerhalb der monologischen Unterrichtsform kann Scoop.it verwendet werden, um den Schülern Artikel zu fachlichen Themen zu vermitteln. Es können mehrere Boards (Themen) erstellt werden, so dass man für jedes Fach oder für verschiedenen Themen ein eigenes machen kann. Scoop.it bietet die Möglichkeit, Suchbegriffe einzugeben, und danach wird man Vorschläge finden für Artikel, die relevant sein könnten. Man kann auch anderen Benutzern von Scoop.it folgen, z.B. Kollegen, und die Artikel, die sie geteilt haben, "re-scoopen". Die Artikel können auch auf einem Board mit einem Scoop.its 'bookmarklet' gespeichert werden, welches sich als Schaltfläche in die Favoriten-Leiste des Brausers legt. Stösst man auf einen relevanten Artikel im Internet , kann man ihn mit Hilfe des Lesezeichens leicht auf sein Board "scoopen".

Innerhalb der dialogischen Unterrichtsform kann Scoop.it als Aufgabenlösungsplattform gebraucht werden. Wenn der Lehrer seinem Board einen Artikel hinzufügt, kann er ihn danach mit einem Kommentar ergänzen. Das kann z.B. eine Diskussionsfrage im Zusammenhang mit dem Artikel sein. Die Schüler können dann ihre Antworten auf die Fragen zum Artikel im Kommentarfeld hinzufügen, so wie sie auch gegenseitig ihre Antworten kommentieren können.

Es gibt bereits eine Vielzahl von Scoop.it Boards, denen zu folgen interessant sein kann. Sie können auf die Jagd gehen hier, und dort finden Sie auch eDidaktik auf Scoop.it.

Scoop.it ist kostenlos zu benutzen, wenn man nicht mehr als 5 Boards erstellt, und erfordert nur, dass man ein Profil erstellt zuoberst auf der Seite. Man kann sich auch mit Facebook, Twitter oder LinkedIN-Konto einloggen, ebenso ist es auch möglich, sich mithilfe einer E-Mail Adresse zu registrieren.

Brauchen Sie Hilfe beim Einstieg mit Scoop.it, gibt es auch Hilfe zum Herunterladen, und zwar hier.

Symbaloo im Unterricht

Symbaloo ist ein visuell basiertes Werzeug zur Administration und Freigabe von Links zu Websites und Online-Ressourcen. Es gibt dem Lehrer die Möglichkeit, für die Schüler überschaubare Sammlungen von relevanten Links anzulegen. Das Werkzeug ist sowohl geeignet für den Einsatz in einer monologischen Unterrichtsform.

Symbaloo i undervisningen

In der monologischen Unterrichtsform funktioniert Symbaloo als Linksammlung der Lehrperson für die Schüler. Eine gemeinsame Linksammlung kann eine gute Idee sein z.B. in Verbindung mit dem Auftrag, dass die Schüler über ein bestimmtes Thema Informationen suchen sollen. Durch das Sammeln der wesentlichsten Websites und Ressourcen zum Thema an nur einem Ort, kann man als Lehrperson auch sicherstellen, dass die Schüler für ihre Arbeit eine gemeinsame Grundlage haben, unabhängig von ihrer Fähigkeit, im Internet nach Informationen zu suchen. Auf diese Weise kann Symbaloo als ein Werkzeug funktionieren, um die Informationsflut für die Schüler zu filtern.

Wenn Sie als Lehrer eine Linksammlung in Symbaloo geschaffen haben, kann diese leicht mit den Schülern geteilt werden - entweder mit allen Benutzern von Symbaloo, oder nur mit bestimmten Benutzern. Dadurch können Ihre Schüler Ihre Linksammlung auf ihr eigenes Symbaloo Konto importieren, und einen leichten Zugang zu ihr haben. Die Linksammlung auf dem Foto oben finden Sie beispielsweise hier: Symbaloo: IT im Unterricht

Benötigen Sie Hilfe, erste Schritte mit Symbaloo im Unterricht zu machen und die Funktionen des Tools zu nutzen, können Sie hier eine Anleitung sehen: Symbaloo Benutzerhandbuch